Seiten

Dienstag, 29. Dezember 2015

[ #onlinemuseum ] Ein virtuelles Museum: On-Line Picasso Project

Ein Picasso-Museum auf dem Bildschirm und bequem im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Büro oder Atelier. Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus und Sie können ruhig schon mal den Schlafsack und Knabbergebäck vor dem PC bereitstellen:  Ein Augenschmaus für viele Tage und Nächte, wochenlang!

Einmalig. an die 26.000 katalogisierte Werke von Pablo Picasso fein säuberlich und chronologisch aufgezeichnet und abgelichtet, mit Lupe zu betrachten, mit Such-, Kalender und Kondardanzfunktion. Dazu 13.000 biografische Einträge zum Leben Picassos, bald 16.000 archivierte Beiträge über Picasso, über 13.000 kunstbezogene Notizen, endlos Literaturhinweise, kontextuelle Anmerkungen,Kommentare, über 4000 erfasste  Sammlungen  und noch eine Menge, Menge  mehr. Wo und über wen gibt es das sonst noch?


Suchtgefahr. Das Menü des Non-Profit-Projects der Texas A&M University sollte einmal zur Information durchgelickt werden, damit man die Fülle und Systematik auch wirklich entdeckt. Das bisschen English dürfte kaum schaden, ein Problem ist es jedenfalls kaum. Und dann wichtig: Bookmark setzen! Denn ein Tag wird für diesen "Museumsbesuch" wohl nicht ausreichen und die Website macht süchtig!



[Set ART Free]⇒

Keine Kommentare: