Seiten

Mittwoch, 1. Juli 2009

Bilanz des Feldkirch Festivals 2009


Jedes Jahr lädt der Festivalleiter die musikalische Kultur einer anderen Nation der Welt nach Feldkirch ein, um dem Publikum ein internationales Musikerlebnis gleich vor der Haustür zu eröffnen. Im Jahr 2009 richtete sich der künstlerische Fokus von Philippe Arlaud auf sein Heimatland Frankreich.

Das Feldkirch Festival (vom 10. bis 21. Juni) ist von rund 4800 Personen besucht worden. Die zwanzig Veranstaltungen waren durchschnittlich zu 75 Prozent ausgelastet.

Über 450 Künstler widmeten sich an acht Veranstaltungsorten dem diesjährigen Motto "à la française", unter anderem mit Poulencs Oper "Les Mamelles de Tirésias" und Faurés Requiem.

Der Länderschwerpunkt wird 2010 Russland gewidmet sein. Die Sparkasse Feldkirch bleibt Hauptsponsor des Anlasses, der entsprechende Sponsorenvertrag wurde für die nächsten zwei Jahre verlängert.

Strategisch konzentriert sich das Feldkirch Festival bis 2012 jährlich auf ein Bühnenwerk in der Regie von Philippe Arlaud, die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, wechselnde Länderschwerpunkte, interdisziplinäre Kooperationen (Tanz, Literatur, Medien, Bildende Kunst), die Vernetzung in Stadt und Land durch die Integration regionaler Künstler sowie auf eine Plattform für den Nachwuchs.

Mehr:
Feldkirch Festival

Keine Kommentare: