Seiten

Samstag, 16. Juni 2018

[ #musik ] Mozarts "Verzeichnüß aller meiner Werke" digital + Musikbeispiele online


[Retrodigitalisat] Auf der Website der British Library ist eine Hi-Tech-Version von Mozarts "Verzeichnüss aller meiner Werke" zu finden.

Darin sind insgesamt 145 Stücke, die Mozart zwischen Februar 1784 und seinem Tod im Dezember 1791 in dieser Übersicht festhielt. Das Online-Tagebuch präsentiert auf 30 Seiten insgesamt 75 auch hörbare Beispiele.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Set ART Free]⇒

[ #literatur ] Sigmund Freud und King Lear: Das Motiv der Kästchenwahl


Sigmund Freuds Analyse von Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig" und "King Lear"in "Das Motiv der Kästchenwahl" von 1913 ist mindestens ebenso literaturgeschichtlich wie literaturpsychologisch angelegt. Die Studie behandelt Shakespeare im "Kaufmann von Venedig" in heiterer und im "König Lear" in tragischer Weise.

Mythologie. Freud deckte die Parallelen zu den zahlreichen Motiven der Volksdichtung und der Mythologie auf, in denen der Held zwischen drei Frauen wählen muss, die die drei Beziehungen des Mannes zur Frau darstellen, wobei die zu den Moire, den Göttinnen des Todes ursprünglich die grundlegende Beziehung war.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #FREIHANDbuch ]⇒

Dienstag, 12. Juni 2018

[ #musik ] Opernführer Online - Das virtuelle Opernhaus


[Nachschlagewerk] Oper erscheint heute (wohl auch wie "damals") schnell als ein Phänomen für einen elitären Zirkel von "Eingeweihten", als "Hochkultur" oder gar überholte Kulturepisode.  Von der Faszination Oper berichtet eine schweizerische Site mit Komponisten und Kompositionen, Inhaltsangaben, Libretti, Besetzungsangaben, Kritiken und Midi- und MP3-Dateien und Musiknoten zu bekannten Opern.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set ART Free]⇒  

Donnerstag, 7. Juni 2018

[ #musik ] Oratorien - und Kantatenführer: Alexanderfest


Das Oratorium wurde aus der Not geboren. Die geistlichen Herren der Barockzeit untersagten, während der Fastenzeit Opern aufzuführen. 

Diese stellten eine Lustbarkeit dar, die dem liturgischen Kirchenjahr nicht angemessen war. Auf Musikdramen wollte die Bevölkerung aber nicht verzichten und somit schuf man etwas zur Erbauung.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set ART Free]⇒ 

Dienstag, 29. Mai 2018

[ #bildendekunst ] Johann Gottfried von Herder: "Plastik. Einige Wahrnehmungen über Form und Gestalt aus Pygmalions bildendem Traume"


Herder hält Malerei abwertend nur für "Oberflächenkunst" und Traum, die Skulptur hingegen für Wirklichkeit.

Herders "Plastik. Einige Wahrnehmungen über Form und Gestalt aus Pygmalions bildendem Traume", Riga 1778  ist auf den Seiten der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg digitalisiert online.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set #ART Free]

Freitag, 25. Mai 2018

[ #musik ] Über 200 "Alpbacher" Lieder online


Lieder der handschriftlichen Sammlung Koch-Wallner (1935-1937) online und zum Download.

Mit der Veröffentlichung dieser Sammlung im Internet möchte das Tiroler Volksliedwerk erstmals ein spezielles Service bieten: Einer der ganz besonderen handschriftlichen Schätze aus dem Archiv steht hiermit für jedermann und jederzeit zur Verfügung und zwar nicht nur zur Ansicht sondern auch zum kostenlosen Download.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set #ART Free]

[ #wiener-moderne ] Wiener Moderne 1890 – 1910


[Free PDF] Die Wiener Moderne bezeichnet den Kulturbetrieb in der österreichischen Hauptstadt um die Jahrhundertwende (von etwa 1890 bis 1910). 

In den politischen und gesellschaftlichen Wirren, die schließlich den Zerfall der Donaumonarchie bewirken werden, kommt es gleichzeitig zu einer  Blütezeit in Philosophie, Malerei, Architektur, Musik und Literatur.

Die Wiener Moderne hat sich als Gegenströmung zum Naturalismus gebildet und möchte der in diesem vorherrschenden Maxime des naturgetreuen Abbildens realer Umstände die „Kunst um der Kunst willen“ (frz. l'art pour l'art) entgegensetzen. Das Ergebnis ist ein Stilkonglomerat, beeinflusst von vielfältigen, teils widersprüchlichen Strömungen des Fin de siècle in Europa.


Der Bundespressedienst hat ein bemerkenswertes Manuskript zur Wiener Moderne kostenlos als PDF-Download aufgelegt, das auch sonst gute Verwendung finden dürfte, insbesondere an Schulen und in der Erwachsenenbildung. 

Die neue Regierung hat dieses Dokument aber leider nicht mehr auf ihrem Server. Ihr scheint alles was irgendwie mit Wien zu tun hat offenbar falsch. Na dann.  Dafür andere ... .

 [Set #ART Free]⇒ 

Lohnt sich ein Download? Einen Blick auf den Inhalt:

4 Die Wiener Moderne – eine Standortbestimmung
6 Wien – die Bühne des Geschehens
6 Eine Stadt als Brutstätte von Polaritäten
9 Residenzstadt Wien – kleinstädtische Metropole
12 Ideen und Befindlichkeiten
12 Bücher schaffen neue Denkwelten
12 Sigmund Freuds Werk „Die Traumdeutung“
13 Der Fall Otto Weininger
14 Theodor Herzls Vision vom jüdischen Staat
15 Institutionen als Vehikel der Erneuerung
15 Goldenes Zeitalter der Secession
16 Gründung der „Wiener Werkstätte“
17 Das Wiener Kaffeehaus und der Wiener Salon
18 Frauenbilder der Wiener Moderne
21 Sommerfrische – „Seelenlandschaften der Künstler“
22 Die Bildenden Künste – Schönheit im Untergang
23 Gustav Klimt und sein Thema: Die Frauen
26 Egon Schiele und Oskar Kokoschka, die Verstörer
28 Arnold Schönberg, der malende Komponist
30 Die Welt der Dichter
30 Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal, die Chronisten einer untergehenden Gesellschaft
32 Karl Kraus, der radikale Pessimist
33 Peter Altenberg, der Kaffeehausliterat schlechthin
34 Architektur der Moderne
34 Otto Wagner, der Wegbereiter einer neuen Architekturgesinnung
38 Adolf Loos und sein „Scheusal von einem Haus“
39 Der Gesamtkünstler Josef Hoffmann
40 Wien – Welthauptstadt der Musik
40 Gustav Mahler und Alfred Roller
42 Arnold Schönberg und sein Kreis