Seiten

Dienstag, 24. April 2018

[ #film ] Movie College Online - deutsch


Unter viel Müll entdeckt man immer wieder geradezu unglaublich wertvolle Seiten im Web. 

Das was diese Website online zum Thema Film und drumherum an Wissenswertes völlig kostenlos anbietet, ermöglicht auch auf dem Lande mit urbanem Informationsangebot mitzuhalten. Von Animation bis Ton führen die Movie-Themen-Touren.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set #ART Free]

Mittwoch, 21. März 2018

[ #typografie ] TYPOGRAPHIE - Typolexikon.de


[eLexika]  Typolexikon.de ist ein populärwissenschaftliches Projekt von Wolfgang Beinert, Berlin. 

Erst 2002 gegründet, entwickelte es sich zu einem oft gelesenen und zitierten Standardwerk auf dem Gebiet der Typographie. Regelmäßig kommen neue Aufsätze hinzu oder werden überarbeitet. Weit mehr als "nur" ein Lexikon!
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set #ART Free]

[ #musik ] Midimaster: Teste Dein Notenwissen am Bildschirm!


In dem Online-Spiel Midimaster Notenspiel kann der Spieler Noten lernen oder Klavier spielen.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set #ART Free]

Montag, 12. Februar 2018

[ #literatur ] Franz Kafka - Das Schloss


(Free Audiobook + Free eBook)  "Das Schloss" war Kafkas letzter Roman: "Dieses Dorf ist Besitz des Schlosses, wer hier wohnt oder übernachtet, wohnt oder übernachtet gewissermaßen im Schloss. Niemand darf das ohne gräfliche Erlaubnis."

Franz Kafka. Geboren 3.7.1883 in Prag, gestorben 3.6.1924 in Kierling bei Wien. Sohn eines wohlhabenden jüdischen Kaufmanns. 1901-1906 studierte er Germanistik und Jura in Prag; 1906 promovierte er zum Dr. jur. Dann kurze Praktikantenzeit am Landesgericht Prag. 1908-1917 Angestellter einer Versicherungsgesellschaft, später einer Arbeiter-Unfall-Versicherung. 1917 erkrankte er an Tbc, was ihn 1922 zur Aufgabe des Berufes zwang.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set ART Free]

[ #eLexika ] Jazz - Lexika - Online


[Nachschlagewerk] Die Lexika der Website "Swinging Hamburg" besteht zunächst aus einem ganz respektierlichen Lexikon der Jazzbands (über 500 Bands), der historischen Bands (mit Fotos), der zeitgenössischen Jazzmusiker (2.400!), der historischen Jazzmusiker (Fotos, Instrumente) und einem Lexikon der Jazzbegriffe (Stile, Fotos).

Swinging Hamburg. Das Jazz_Lexikon ist den Usern kostenlos zugänglich. Angefangen hatten die rührigen Organisatoren das Jazzmusiker-Lexikon mit Einträgen von Jazzmusikern des Traditional Jazz aus Hamburg und Umgebung. Hinzu kamen schnell internationale und deutsche Jazzmusiker, die regelmäßig oder gelegentlich in Hamburg aufgetreten sind oder noch auftreten. Dann baten immer mehr Musiker aus dem Modern Jazz und vielen anderen Jazztrends um Aufnahme, und man kam dem Wunsch auch nach. So wird es sich denn auch bei den Bands verhalten haben.

In der Folge haben die Redakteure der Website aus dem Umfeld des Hamburger Lokal-Anzeiger Verlages das Jazzmusiker-Lexikon Stück für Stück um internationale und historische Jazzgrößen, die maßgeblich für die Entwicklung des Jazz verantwortlich waren oder weltberühmt sind, erweitert. So findet man nun bereits über 2.400 Einträge im Jazzmusiker-Lexikon inklusive Fotomaterial zu Bands und Musikern!

Jazz-Lexika bei Swinging Hamburg:


Lexikon der Jazzbands
Über 500 Jazzbands werden hier zum Teil ausführlich vorgestellt
mit Besetzungen, Fotos, Kontaktandressen.

Lexikon der historischen Jazzbands
Viele Jazzbands, die für die Entwicklung des Jazz bedeutend waren,
werden hier zum Teil ausführlich vorgestellt mit Besetzungen, Fotos, Kontaktandressen.

Lexikon der Jazzmusiker
Über 2.400 Jazzmusiker werden hier zum Teil ausführlich vorgestellt
mit Bands, Fotos, Instrumenten, Kontaktandressen.

Lexikon der historischen Jazzmusiker
Viele Jazzmusiker, die für die Entwicklung des Jazz bedeutend waren,
werden hier zum Teil ausführlich vorgestellt mit Bands, Fotos, Instrumenten, Kontaktandressen.

Lexikon der Jazzbegriffe
Viele Begriffe und Stile aus dem Jazz werden hier zum Teil ausführlich vorgestellt
mit Fotos usw.


 [Set #ART Free]

[ #musik ] Safe and Sound - Ratgeber zur Gehörerhaltung in der Musik- und Entertainmentbranche

(Free eBook) Der Ratgeber entstand in Zusammenarbeit mit einem Arbeitskreis, dem Fachleute aus Verbänden der Musik- und Unterhaltungsbranche, Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung und Institutionen des Arbeitsschutzes angehörten. Er zielt darauf ab, ein Schutzniveau hinsichtlich der Gefährdung durch Lärm zu erreichen, wie es die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung für sämtliche Beschäftigten fordert.

Musik gehört zu den kulturellen Errungenschaften des Menschen. Doch keine Musik ohne Schallerzeugung. Zu häufige und zu laute Schallbelastungen können jedoch Gehörschäden hervorrufen. Das ist weniger eine Frage des Musikstils, sondern der Lautstärke und der Beschallungsdauer. Ob Klassik, Jazz oder Heavy Metal, Messungen zeigen, dass Musiker aller Stilrichtungen dauerhaft zu hohen Schallpegeln ausgesetzt sein können. Doch auch Discjockeys und Beschäftigte im Service oder in der Sicherheit sind gefährdet.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Set #ART Free]

Sonntag, 11. Februar 2018

[ #bildendekunst ] Radierung - Einführung und Grundlagen

Wikimedia: Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer, Aquatinta-Radierung aus der Serie Los Caprichos von Goya

Eine schöne und auch für Laien leicht handhabbare Einführung in die Technik der Radierung, mit Darstellung der Werkzeuge und des Arbeitsvorganges. Das Angebot umfasst: Geschichtliches - Das Handwerk - Die Kaltnadel - Die Strichätzung - Der Weichgrund - Die Aquatinta - Der Farbdruck und Ätztabellen.

Radierung. Unter Radieren versteht der Laie nicht gewollte Striche oder Schriftzeichen auszulöschen, unsichtbar zu machen, wegzuradieren. Auch die grafische Kunstform Radierung tut dasselbe nur mit dem Ziel Striche und Schriftzeichen sichtbar zu machen: Man schabt, kratzt oder ätzt etwas weg. Eine Radierung entsteht, wenn etwas in eine Metallplatte gekratzt und dann abgedruckt wird.

Die Kenntnis der Radiertechnik ist nicht nur für den Künstler interessant und nicht nur für fundierten Vernissagen-Small-Talk nützlich. Die Radierung als Drucktechnik ist durchaus im Zusammenhang mit der Massenkommunikation zu verstehen und ein Teil europäischer Kunst-, Kultur und Technikgeschichte.

Tiefdruck. Das Verfahren der Radierung wurde erstmals um die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts in Deutschland und in Italien ausgeübt. Eine Radierung ist ein Tiefdruckverfahren. Das heisst, die Linien und Flecken, die auf dem Papier farbig erscheinen sollen, sind in die Ebene einer Metallplatte eingekratzt, eingeritzt oder eingeätzt. Jene Vertiefungen werden mit Farbe ausgefüllt. Die Farbe wird wieder aus der Platte herausgeholt, indem diese zusammen mit einem leicht angefeuchteten Blatt Papier durch eine Presse gezogen wird. Durch den Druck übertragen sich die Linien und Striche der Zeichnung auf das Papier.


 [Set ART Free]